Vereine in Salzburg Stichtag 06.12.2016 laut Liste ÖRV.

 

ARBÖ Landesorganisation Münchner Bundesstraße 9 5020 Salzburg +43 662 4336-01 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RC ARBÖ Hallein Seppenpointstr. 796
5412 Puch bei Hallein +43 676 9610091 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ASVÖ Radclub Leogang Feldgasse 27 5760 Saalfelden Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ARBÖ RC Bischofshofen Haunsbergstr. 5
5112 Lamprechtshausen +43 6274 6290 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RC ASVÖ Raika Tamsweg Haslach 165
5580 Tamsweg +43 6474 2538 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RC Trumerseen Thaddäus-Zauner-Str. 5
5162 Obertrum am See +43 664 8242717 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Union RC Wals-Siezenheim Metzgerweg 11
5071 Wals-Siezenheim +43 662 853087 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ARBÖ OK Zell am See Dechantshofen 63
5751 Maishofen +43 6542 72455 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

MTB-u. Laufclub Sport Stöcklhubstr. 36
5600 Sankt Johann im Pongau Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

RC Bike & Adventure Fichtenweg 30
5400 Hallein +43 664 9601244 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sport Project Salzburg Kirchgasse 12
5730 Mittersill +43 6562 4142 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UNION MTB Club Koppl Seestraße 38
5322 Hof bei Salzburg Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bikeklinik T. Alex Scheer Premweg 11
5600 Sankt Johann im Pongau Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ARBÖ Radteam Salzburg Liliengasse 1
5020 Salzburg +43 660 1955227 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Martins Bike Shop Unken Unkenberg 22
5091 Unken +43 6589 73-25 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bike Infection Zellermoosstrasse 1
5700 Zell am See +43 664 1344062 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Flachau KTM Racingteam Schattbergstrasse 11
5722 Niedernsill +43 650 4207000 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

UNION RADWERK 2010 Salzburgerstrasse 24
5301 Eugendorf +43 6225 20101 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Team Bikeexpress Gernblickweg 292
5721 Piesendorf +43 664 5126489 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Union Sportklub Maishofen Weidenweg 9
5751 Maishofen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bodyform AK ASVÖ Salzburg Bachstr. 73 5023 Salzburg +43 650 2506360 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Biketeam Nature One Hofhaymer Allee 28a
5020 Salzburg +43 650 5788880 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Team ESIN-CYLING Ausserhof 5
5163 Mattsee office@project

Landesmeister und Landesbeste 2016

Landesmeisterschaft-Landesbeste-Gaisberg 

 

Kategorie Amateure.

Landesbester   Markus HERTLEIN                               Team ESIN-CYCLING

2.Platz        Philip Hasenöhrl                                     Team ESIN-CYCLING

Kategorie Masters I – III

Landesbester  Josef OTTINO                                      ASVÖ Radclub Leogang

Kategorie Masters IV 

Landesbester  Peter STANKOVIC                                 MTB-und Laufclub Aufi & Owi

2.PLZ. Heinz Reiter                                                  Arbö Radteam Landleben Salzburg

Kategorie Masters V 

Landesmeister Johann ARZT RC Arbö Bischofshofen

2        Kurt Pitterka                                                 RC Arbö Bischofshofen

3        Johann Gerhart                                             RC Arbö Bischofshofen

4       Kees Wijnen                                                  RC Arbö Bischofshofen

Kategorie Elite U23 ,                                   

Kategorie Junioren,  Kategorie U 17, Kategorie U 15, Kategorie Frauen - keine Teilnehmer ( keine Lizenz )

Landesmeisterschaft - Landesbeste   Straße 

 

Kategorie Amateure.

 Landesbester  Thomas SCHÖRGHOFER                                  Union RADWERK 2010

Kategorie Masters  IV

  1. Landesmeister Gottfried HINTERHOLZER                      Arbö Radteam Landleben Salzburg

       2        Johann Arzt                                                      RC Arbö Bischofshofen

       3        Walter Gratzl                                                     RC Arbö Bischofshofen

       4        Heinz Reiter                                                      Arbö Radteam Landleben Salzburg

Kategorie Elite U23 ,                                   

Kategorie Junioren,  Kategorie U 17, Kategorie U 15, Kategorie Frauen und Masters 1-3- keine Teilnehmer        ( oder keine Lizenz )

 

Landesmeisterschaft - Landesbeste   Kriterium 

 

Kategorie Masters IV 

Landesbester  Heinz REITER                                                 Arbö Radteam Landleben Salzburg

 Kategorie Masters V 

 1.und Landesbester  Walter GRATZL                                     RC Arbö Bischofshofen

 2 . Johann Arzt                                                                 RC Arbö Bischofshofen

Kategorie Elite U23 ,    Amateure,                               

Kategorie Junioren, U 17, U 15, U 13, Frauen, Masters 1-3  keine Teilnehmer (oder  keine Lizenzen )

 

Landesmeisterschaft-Landesbeste   EZF  2016

 

Kategorie Amateure .

Landesbester,   Johannes HIRSCHBICHLER                                Team Esin-Cycling

Kategorie Masters  III

 Landesbester  Josef OTTINO                                                 ASVÖ Radclub Leogang

 Kategorie Masters

 1.und Landesbester  Peter STANKOVIC                                    MTB-und Laufclub Aufi & Owi

Kategorie Masters  V

 1.und Landesmeister Johann ARZT                                         RC Arbö Bischofshofen

 2        Walter GRATZL                                                          RC Arbö Bischofshofen

 3        Kees WIJNEN                                                            RC Arbö Bischofshofen

 4        Johann GERHART                                                      RC Arbö Bischofshofen

  Kategorie Masters  VI 

Landesbester  Helmut PERCHT                                                RC Arbö Bischofshofen

Kategorie Elite U23 ,                                   

Kategorie Junioren, U 17, U 15, U 13, Frauen, Masters 1-2  keine Teilnehmer (oder  keine Lizenzen )

Statuten des LRV Salzburg

SATZUNGEN DES LANDESRADSPORTVERBANDES SALZBURG
Beschlossen von der Generalversammlung des Landesradsportverbandes Salzburg am
1.3.2007

§ 1 Name und Sitz:

Der Verband führt den Namen „ Landesradsportverband Salzburg“ (LRV
Salzburg) mit der Kurzbezeichnung „LRV“. Er erstreckt seine Tätigkeit auf
das Gebiet des Bundeslandes Salzburg und hat seinen Verwaltungssitz in
Salzburg.


§ 2 Zusammensetzung des LRV:

Der LRV setzt sich aus allen Radsporttreibenden Vereinen mit eigenem,
den Bestimmungen des Vereinsgesetzes entsprechenden Statut und
Radsportsektionen von Vereinen mit eigenem, den Bestimmungen des
Vereinsgesetzes entsprechendem Statut zusammen.
Die Vereine müssen Mitglieder des Österreichischen Radsportverbandes
(ÖRV) sein und ihren Sitz im Bundesland Salzburg haben. Diese Vereine
und Radsportsektionen, im folgenden Vereine genannt, entsenden nach
dem Delegiertenschlüssel unter § 8 der Satzungen des LRV ihre Vertreter
in die Generalversammlung. Die Generalversammlung wählt das
Präsidium, welches die Geschäfte des LRV führt. Die Funktionsdauer der
Mitglieder des Präsidiums, der Kontrolle und des Schiedsgerichtes beträgt
vier Jahre.


§ 3 Zweck des LRV:

Der LRV hat den Zweck, den Salzburger Radsport in allen seinen Zweigen,
entsprechend den Bestimmungen des ÖRV, einheitlich zu führen und zu
lenken und dient ausschließlich sportlichen und gemeinnützigen Zwecken.


§ 4 Aufgaben des LRV:

Der LRV hat die Aufgabe der Förderung des Radsports und aller
radsportlichen Angelegenheiten im Bundesland Salzburg. Der LRV regelt in
seinem Tätigkeitsbereich den Radsport in allen seinen Zweigen gemäß den
vom ÖRV herausgegebenen Bestimmungen und nimmt die Interessen der
seinem Tätigkeitsbereich zugehörigen Vereine gegenüber dem ÖRV wahr.
Der LRV überwacht alle in seinem Gebiet durchgeführten
Radsportveranstaltungen und erstellt oder vergibt die Ausschreibung und
Durchführung der Landesmeisterschaften im Radsport.


§ 5 Geldmittel:

Diese sind zu beschaffen:
a) durch Einnahmen aus den vom LRV durchgeführten
Radsportveranstaltungen
b) durch Einnahmen aus dem österreichischen Sporttoto über den ÖRV
c) durch Einnahmen aus Subventionen, Spenden, Sammlungen, Vertrieb
von Druckwerken, etc.

§ 6 Aufnahme, Austritt und Ausschluss von Vereinen:

a) Aufnahme:
Jeder im Bundesland Salzburg rechtsmäßig bestehende Radsportverein hat
das Recht, in den LRV (ÖRV) aufgenommen zu werden, sofern er sich den
Satzungen des LRV (ÖRV) unterwirft und seine eigenen Statuten nicht im
Widerspruch zu den Satzungen des LRV (ÖRV) stehen.
Die Aufnahme erfolgt über schriftlichen Antrag an das Präsidium des ÖRV.
Das Präsidium des ÖRV hat den Antragsteller sowie den zuständigen LRV
von seiner Entscheidung ohne Verzug in Kenntnis zu setzen. Innerhalb von
14 Tagen hat der LRV das Recht, gegen die Entscheidung des Präsidiums
des ÖRV beim Schiedsgericht Berufung einzulegen. Gleichfalls hat der
betroffene Verein das Recht, innerhalb von 14 Tagen gegen einen
ablehnenden Bescheid des Präsidiums des ÖRV zu seinem
Aufnahmeansuchen beim Schiedsgericht des ÖRV zu berufen.

b) Austritt:
Der Austritt eines Vereines ist nach Erfüllung seiner Verpflichtungen
gegenüber dem ÖRV möglich und dem LRV (ÖRV) schriftlich mitzuteilen.
Mit Auflösung eines Vereines erlischt die Mitgliedschaft beim LRV.

c) Ausschluss:
Der Ausschluss eines Vereines kann durch das Präsidium des ÖRV über
Antrag des LRV erfolgen, wenn der Verein sich Handlungen zu Schulde
kommen lässt, die den Satzungen des LRV (ÖRV) gröblich zuwiderhandeln,
Beschlüsse des LRV wissentlich oder in Absicht den LRV oder seine Organe
zu schädigen, entgegenwirft, ferner durch sein Verhalten den Bestand oder
das Ansehen des LRV (ÖRV), seiner Organe, Mitglieder oder des gesamten
Radsports gefährdet.
Gegen den Ausschluss steht dem betroffenen Verein innerhalb von 14
Tagen das Recht der Berufung beim Schiedsgericht des ÖRV zu.


§ 7 Disziplinargewalt:

Der LRV hat durch Beschluss seines Präsidiums das Recht, beim ÖRV den
Antrag zu stellen, die Ausstellung von beantragten Lizenzen aus
schwerwiegenden disziplinären oder moralischen Gründen zu verweigern
oder auszusetzen. Hierbei ist auf die Wettkampfbestimmungen des ÖRV
Bedacht zu nehmen.
Er kann weiters Lizenznehmern bereits ausgestellte Lizenzen aus den
gleichen Gründen oder wegen Vergehens gegen die Wettkampf
bestimmungen befristet entziehen und dem ÖRV zusenden. Der LRV hat
das Recht, Strafen (auch Geldstrafen) auszusprechen oder andere ihm
geeignet erscheinende Maßnahmen zu treffen.

§ 8 Generalversammlung:

Die ordentliche Generalversammlung findet alle vier Jahre am Ende der
Funktionsperiode des Präsidiums im letzten Jahresviertel statt.
An ihr nehmen die bevollmächtigten, ordentlichen Delegierten der Vereine
teil, welche bis zum 31. Juli, der der Generalversammlung vorausgeht,
vereinsbehördlich gemeldet, von der Behörde nicht untersagt und im ÖRV
und LRV aufgenommen sind.

Die Entsendung von bevollmächtigten Delegierten der Vereine in die
Generalversammlung erfolgt nach folgendem Schlüssel:
Vereine mit
0 bis 4 Lizenznehmer entsenden 1 ordentlichen Delegierten,
5 bis 10 Lizenznehmer entsenden 2 ordentliche Delegierte,
11 bis 15 Lizenznehmer entsenden 2 ordentliche Delegierte,
16 bis 20 Lizenznehmer entsenden 2 ordentliche Delegierte,
21 bis 25 Lizenznehmer entsenden 2 ordentliche Delegierte.

Ebenso nehmen die Mitglieder des Präsidiums des LRV mit Stimmrecht an
der Generalversammlung teil.

Jeder bevollmächtigte ordentlich Delegierte mit Stimmrecht darf nur mit
einer einzigen Stimmberechtigung ausgestattet sein. Als Stichtag gilt
ebenfalls der der Generalversammlung vorausgehende 31. Juli.

Den Vorsitz in der Generalversammlung führt der Präsident des LRV.
Die Generalversammlung entscheidet bei allen Abstimmungen, mit
Ausnahme der Abstimmung über die Auflösung des LRV sowie einer
Satzungsänderung mit einfacher Stimmenmehrheit.
Bei Stimmgleichheit gilt ein Antrag als abgelehnt.
Die Generalversammlung ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte
der stimmberechtigten Delegierten anwesend ist. Ist diese Voraussetzung
nicht erfüllt, so findet die Generalversammlung eine halbe Stunde später
statt und ist ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Delegierten
beschlussfähig.

Antragsberechtigt zur Generalversammlung sind alle Vereine sowie das
Präsidium des LRV.

Anträge sind schriftlich mindestens 4 Wochen vor Abhaltung der General
versammlung an das Präsidium des LRV einzubringen.

Das Präsidium hat die Aufgabe, mindestens 14 Tage von Abhaltung der
Generalversammlung die eingebrachten Anträge den Vereinen schriftlich
zur Kenntnis zu bringen.
Anträge, die direkt bei der Generalversammlung eingebracht werden,
bedürfen der Unterstützung von mindestens einem Drittel der anwesenden
stimmberechtigten Delegierten.
Die Einberufung der Generalversammlung erfolgt durch das Präsidium des
LRV mindestens 8 Wochen vorher.
Über Beschluss des Präsidiums oder auf Antrag von mindestens einem
zehntel aller stimmberechtigten Delegierten, ist eine außerordentliche
Generalversammlung einzuberufen.
Der Generalversammlung ist vorbehalten:

a) die Wahl des Präsidiums
b) die Bestellung der Kontrollkommission und des Schiedsgerichtes
c) die Beschlussfassung über den Bericht des Präsidiums, die
Beschlussfassung über die Entlassung oder die Verweigerung der
Entlastung des Präsidiums
d) die Beschlussfassung über eingebrachte Anträge
e) die Beschlussfassung über Satzungsänderungen
f) die Beschlussfassung über Auflösung des LRV
Der Generalversammlung gibt sich ihre Geschäftsordnung imübrigen
selbst.

§ 9 Präsidium:

Das Präsidium wird von der Generalversammlung gewählt. Die Wahl wird
wie folgt durchgeführt:
• es werden keine Einzelpersonen gewählt. Antreten und gewählt
werden können nur ganze Listen (kompletter Vorstand)
• Die Wahl wird durch einfache Stimmenmehrheit entschieden
• Sollte nur 1 Liste antreten, wird offen abgestimmt
• Sollten mehr als 1 Liste antreten, wird mittels geheimer Wahl
(=Stimmzettel) die Entscheidung mittels einfacher Stimmen=
mehrheit herbeigeführt. Die Wahl ist so oft zu wiederholen, bis eine
Liste die erforderliche einfache Mehrheit erhält.

Eine Funktionsperiode dauert vier Jahre. Das Präsidium besteht aus
• dem Präsidenten
• bis zu 2 Vizepräsidenten
• dem Finanzreferent
• dem Schriftführer
• bis zu 5 Beisitzer

Sollte während der laufenden Funktionsperiode ein Vorstandsmitglied aus
dem LRV Salzburg ausscheiden, kann das Präsidium ein neues
Vorstandsmitglied ernennen. Über das Stimmrecht des ernannten Mitglieds
entscheidet das Präsidium.

Der Präsident vertritt den LRV nach außen. Der Präsident beruft die
Sitzungen ein und führt den Vorsitz.

Das Präsidium bestellt die Vertreter zur Länderkonferenz. Es hält seine
Sitzungen nach Bedarf, mindestens jedoch dreimal jährlich ab.
Das Präsidium ist beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der
stimmberechtigten Mitglieder anwesend ist. Ist diese Voraussetzung nicht
gegeben, so besteht Beschlussfähigkeit eine halbe Stunde nach Sitzungs
beginn.
Beschlüsse werden mit einfacher Stimmmehrheit gefasst. Bei
Stimmgleichheit gilt der Antrag als abgelehnt.

Alle vom LRV ausgehenden Schriftstücke haben grundsätzlich die
Unterschrift des Präsidenten zu tragen, doch kann er fallweise oder bis auf
weiteres, anderen Personen dieses Recht übertragen.

In dringenden Fällen kann der Präsident „ex presidio“ Entscheidungen nach
Kontaktnahme mit einzelnen Präsidiumsmitgliedern treffen. Es hat jedoch
in der nächsten Sitzung eine Berichterstattung gegenüber dem Präsidium
zu erfolgen.

Das Präsidium hat einen Disziplinarausschuss mit beschließender sowie
einen Sport- und Kampfrichterausschuss mit beratender Stimme
einzusetzen. Darüber hinaus hat das Präsidium die Möglichkeit, je nach
Bedarf Ausschüsse oder Berater in Fachfragen einzusetzen, die
ausschließlich beratende Funktionen haben.

§ 10 Kontrollkommission:

Die Kontrollkommission besteht aus drei Mitgliedern und wird von der
Generalversammlung bestellt. Sie wählt aus ihrer Mitte den Vorsitzenden
und einen Stellvertreter. Die Kontrollkommission ist berufen, die Gebarung
des Präsidiums periodisch zu überprüfen.
Der Vorsitzende der Kontrollkommission kann mit beratender Stimme an
den Sitzungen des Präsidiums teilnehmen. Er ist hiezu einzuladen.

§ 11 Schiedsgericht:

Streitigkeiten, welche aus dem Vereinsverhältnis entstehen und nach den
Satzungen nicht anders zu behandeln sind, werden vom Schiedsgericht
beigelegt. Das Schiedsgericht besteht aus drei Mitgliedern, welche von der
Generalversammlung bestellt werden. Es wählt aus seiner Mitte einen
Vorsitzenden und einen Stellvertreter. Das Schiedsgericht entscheidet mit
einfacher Stimmmehrheit und endgültig.

§ 12 Vermögen:

Das Vermögen des LRV darf nur satzungsgemäß verwendet werden.
§ 13 Satzungsänderungen und freiwillige Auflösung:
Satzungsänderungen oder freiwillige Auflösung des LRV können nur von
der Generalversammlung beschlossen werden, auf welcher mindestens
drei viertel der stimmberechtigten Vereine, welche Delegierte in die
Generalversammlung entsenden können, durch mindestens einen
Delegierten vertreten sind und von diesen drei viertel dafür stimmen.
Das im Falle einer freiwilligen Auflösung bestehende Vermögen des LRV
geht im Verhältnis der Lizenzen auf die Radsporttreibenden Vereine des
LRV-Salzburg zum Zeitpunkt der Auflösung über.

§ 14 Schlussbestimmung:

Die Satzungen des LRV-Salzburg sind ein integrierender Bestandteil der
Satzungen des ÖRV. Bei Differenzen der Auslegung ihrer Bestimmungen
gelten die Bestimmungen der Satzungen des ÖRV. Im Zweifelsfall hat das
Schiedsgericht des ÖRV zu befinden.

Salzburg im März 2007

 

 

LRV Leistungskatalog

Förderrichtlinien 2010
Landesradsportverband Salzburg

Version: 1.2 vom Jän. 2011


1. Begriffe und Grundsätze

Förderungsübersicht
Vereins-Jugendsportförderung MTB und Straße (Lizenznehmer/Innen U13 bis Junioren/Innen)
Vereins-Sportler/Innenförderung MTB und Straße
Veranstaltungsförderung


2. Grundsätze

Die Höhe der Förderung richtet sich nach den budgetären Möglichkeiten des LRV Salzburg im jeweiligen Förderjahr. Die Landes-Sport-Organisation teilt dem LRV Mittel zu, die sich nach der Anzahl der Salzburger Lizenzen beim ÖRV richten. Wenn die Förderungen von der LSO feststehen, beschließt das Präsidium des LRV- Salzburg den Förderkatalog des laufenden Jahres.
Auf der Homepage wird der aktualisierte Förderkatalog dann veröffentlicht!

Anspruch auf Förderung haben:
Radvereine bzw. Radclubs welche laut Satzung dem LRV-Salzburg angehören

Radsportler mit einer gültigen ÖRV-Jahreslizenz eines Salzburger
Radsportvereins im Förderjahr.

Grundsätzlich gilt, dass pro Sportler und Jahr nur für eine Lizenzkategorie (MTB oder Straße) ein Förderungsansuchen eingereicht werden kann.
Es gilt auch dass Mehrfachförderungen (BSO, LSO, ÖRV usw.) im Antrag vermerkt werden müssen.
Für Mehrfachförderungen gilt eine prozentuale Abstufung der Förderung durch den LRV Salzburg.
Bei Mehrfachförderungen, die nicht gemeldet wurden behält sich der LRV die komplette Rückforderung der Fördergelder vor.
2 Förderansuchen (z.B.: LSO und LRV):
LRV zahlt 70% vom eingereichten/anerkannten Betrag
3 Förderansuchen (z.B.: LSO, ÖRV und LRV):
LRV zahlt 50% vom eingereichten/anerkannten Betrag
4 Förderansuchen (z.B.: BSO, LSO, ÖRV und LRV):
LRV zahlt 30% vom eingereichten/anerkannten Betrag

 

ABRECHNUNGSKRITERIEN

• Grundsätzlich gelten für die Abrechnung einer Förderung die Richtlinien
des LRV Salzburg bzw. der LSO Salzburg.

• Förderungen werden ausschließlich im Nachhinein, für vom Verein/Club
getätigte Aufwendungen ausbezahlt.

• Alle im Förderantrag angeführten Kosten sind mittels Originalbelegen
(Rechnungen, Bankbelegen usw.) zu bestätigen. Auszahlungen des
Förderantragstellers, welche nicht belegt werden können, werden nicht
in die Fördersumme aufgenommen.

• Die zweckgebundene Verwendung kann durch Vorlage von saldierten
Originalrechnungen, entsprechenden Rechnungen mit Original bei-geschlossenen
Überweisungsbelegen oder Letztverbraucherlisten nachgewiesen werden.

Bei Telebanking ist der Original-Bankauszug den Abrechnungsunterlagen
beizufügen. Andere, zur Abrechnung vorgelegte Belege, werden laut den
LRV Richtlinien geprüft und können individuell anerkannt werden.

 

Nach Prüfung und Feststellung der Richtigkeit der Belege und der
zweckgebundenen Verwendung wird entsprechend der vom LRV festgelegten
Budgetmittel eine Auszahlung vorgenommen. Der Förderantragsteller erhält
seine Unterlagen im Original zurück. Der LRV behält sich eine Kopie aller
eingereichten Unterlagen.

• Für den Fall, dass eine Förderung unberechtigter Weise bezogen wurde, oder
eine nicht bekannt gegebene Mehrfachförderung vorliegt, ist die Förderung
umgehend an den LRV-Salzburg zurückzuzahlen.

• Der Förderungsbetrag ist in den Büchern des Förderungsempfängers
ordnungsgemäß zu vereinnahmen. Der LRV zahlt ausschließlich auf das
Vereins-/Clubkonto ein. Überweisungen an Privatpersonen werden nicht
durchgeführt. Der LRV behält sich das Recht vor, bei Bedarf die
buchhalterischen Eintragungen und die materielle Wahrheit der vorgelegten
Abrechnungsbelege zu prüfen.

• Mit der Bereitstellung dieser Förderung ist die Verpflichtung verbunden, bei
gegebenen Anlässen und in Publikationen etc. auf die Unterstützung durch
Förderungsmittel des Landesradsportverbandes Salzburg hinzuweisen.


ABRECHNUNG: wenn die kompletten Unterlagen dem LRV vorliegen!

 

3. Vereins-Jugendsportförderung

Den Salzburger Radsportvereinen wird im Rahmen der Jugendsportförderung ein Sockel= betrag für das jeweilige Kalenderjahr gewährt. Für das Jahr 2016 gilt der Betrag von € 50,- pro Lizenznehmer/In.
Dieser Sockelbetrag wird automatisch am Jahresende nach Bekanntgabe des Vereinskontos ausbezahlt!
Wird dass Vereinskonto im Förderjahr nicht bekannt gegeben verfällt die Förderung!

RICHTLINIEN

Gefördert werden Lizenznehmer/Innnen in den Kategorien MTB und Straße
(U13 bis Junioren/Innen).


FÖRDERUNG: Sockelbetrag für ÖRV-Lizenzen vom laufenden Kalenderjahr.

 

 

4. Vereins-Sportler/Innenförderung

RICHTLINIEN

Gefördert werden ausschließlich Lizenznehmer/Innen mit Jahreslizenzen.

1 - 3. Platz bei Salzburger Landesmeisterschaften € 60,- ; 50,- ; 40,- im Bewerb
Straße Einzel sowie Cross Country, Kategorien U15, U17 und Junioren/Innen,
alle anderen Kategorien pro ausgeschriebenen Bewerb erhalten Medaillen für Platz 1 - 3
(Auszahlung nur wenn anwesend bei LM-Ehrung)

o 1- 3. Platz bei Sbg. LRV Jugend Cup Gesamtwertung (40,- ; 30,- ; 20,-)

Das Antragsformular muss vollständig ausfüllt für dass jeweilige Kalenderjahr
dem LRV zur Bearbeitung vorgelegt werden.

Einreichtermin: im laufenden Kalenderjahr bzw. spätestens am 1. Nov. des Förderjahres

AUSZAHLUNG: bei LM-Ehrung


5. Veranstaltungsförderung

Den Salzburger Radsportvereinen (Mitglieder beim LRV und ÖRV) wird im Rahmen der Veranstaltungsförderung von ÖRV-Rennen eine Förderung für das laufende Kalenderjahr gewährt.
Es wird ein Rennleiter-Kostenzuschuss von € 200,- pro Veranstaltungstag ab 2009 ausbezahlt.

Der Antrag muss vollständig ausgefüllt, mit der Veranstaltungsausschreibung sowie der offiziellen Letztverbraucherliste des Rennleiters dem LRV zur Bearbeitung vorgelegt werden.


RICHTLINIEN

• Gefördert werden ausschließlich Radsportveranstaltungen welche mindestens eine
Lizenzkategorie der Klasse U13 bis Junioren/Innen inkludiert haben.

Einreichtermin: im laufenden Kalenderjahr bzw. spätestens am 1. Nov. des Förderjahres.

 

AUSZAHLUNG: nach Prüfung der Unterlagen

 


6. Schlussbemerkung

Dem LRV steht jederzeit das Recht zu die Förderrichtlinien anzupassen! Die nötigen Formulare zu den Förderungen stehen auf der Homepage des LRV zum herunterladen zur Verfügung.

 

 

·

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

Seite 1 von 2